Gestützte Kommunikation

Die Lebenshilfe Lörrach arbeitet seit 1996 mit der Methode Gestützte Kommunikation.

Gestützte Kommunikation wird auch FC (Facilitated Communication) genannt.

Eine Stützperson bietet dabei einem Menschen mit schwerer Kommunikationsbeeinträchtigung physische, verbale und emotionale Hilfestellungen, damit dieser gezielt auf Objekte, Fotos, Bilder, Symbole, Buchstaben und/oder Wörter deuten kann.

Die Stützposition ist dabei sehr individuell, sie kann an Hand, Handgelenk, Arm, Ellenbogen und/oder Schulter erfolgen.

Die Methode Gestützte Kommunikation erreicht im Rahmen der Rehabilitation eine Verbesserung der motorischen Fertigkeiten und der kommunikativen Kompetenz.

Sie wirkt nur

  • innerhalb eines ganzheitlichen Konzepts, z.B. des einer Werkstatt,
  • wenn Veränderungen im Lebens- und Arbeitsbereich möglich sind,
  • wenn alle Kommunikations- und Handlungsmöglichkeiten beachtet und entwickelt werden.

 

Der Einsatz der  Methode erfordert eine laufende kritische Reflexion um mögliche Abhängigkeiten von Stützern und durchaus mögliche Manipulation zu verhindern.

Es müssen deshalb

  •  möglichst viele Stützpersonen vorhanden sein,
  • Hilfestellungen reduziert werden,
  • die Eigenaktivitäten gestärkt werden,
  • die Stützpersonen Möglichkeiten zur Reflexion und zur Fortbildung haben.

 

Veränderungen durch Anwendung der Gestützten Kommunikation in unserer Werkstatt:

  • Für die Nutzer entstand ein neues Lebensgefühl. Es zeigte sich eine größere persönliche Zufriedenheit, eine höhere Motivation und mehr Mut zu Neuem.
  • Eigene Entscheidungen wurden möglich. – "Mein Wort hat Gewicht!"
  • Es entstand eine neue Ebene der Verantwortlichkeit für die eigenen Entscheidungen.
  • Die Zeit der hilflosen Sprachlosigkeit war zu Ende.

 

  • Ausbau der eigenen Handlungsfähigkeit
  • Konkrete Verhaltensverbesserung
  • Veränderung der Arbeits- und der Lebenssituation
  • Veränderung der sprachlichen Entwicklung (Verbalsprache)
Die „Gestützte Kommunikation“ ist eine wichtige Methode im Werkstattalltag, um verschiedene aktuelle Fragen abzuklären.
Dafür stehen im Gruppenraum PCs oder Schreib- und Rechenbretter aus Holz zur Verfügung.

 

Ihr Kontakt

Geschäftsführer
Helmut Ressel
Dipl. Sozialarbeiter (FH)
Wintersbuckstrasse 7 • 79539 Lörrach
Tel.: 07621/4010-0
Fax: 07621/140 194